Workout zur Beschleunigung des Stoffwechsels zu Hause - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Workout zur Beschleunigung des Stoffwechsels zu Hause

Vielleicht haben Sie schon einmal erlebt, dass jemand dem Stoffwechsel die Schuld für die Pfunde gibt, die er gerne verlieren würde, es aber nicht schafft (selbst mit ausgewogener Ernährung und körperlicher Betätigung). Auf der anderen Seite haben Sie wahrscheinlich auch schon jemanden getroffen, dem das alles egal ist und der trotzdem nicht dick wird.

Gibt es diese Einteilung in Menschen mit einem eher “beschleunigten” oder “langsamen” Stoffwechsel wirklich? “Ja. Menschen mit einem ‘beschleunigten’ Stoffwechsel verbrauchen mehr Energie und damit auch mehr Kalorien, was eine Gewichtszunahme erschwert. Aber es gibt auch Menschen mit einem ‘langsamen’ Stoffwechsel, die weniger Energie verbrauchen und dazu neigen, anzusammeln.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Der Stoffwechsel ist jedoch nicht der Hauptfaktor für die Gewichtsabnahme. Möchten Sie den Zusammenhang besser verstehen und trotzdem ein komplettes Training für das Ziel durchführen? Siehe unten:

Was ist Stoffwechsel

Der Stoffwechsel bezieht sich auf alle chemischen Umwandlungen, die in unserem Körper stattfinden (sei es Atmung, Verdauung, Muskelkontraktion). Und er kann in zwei Phasen unterteilt werden: Katabolismus (oder Abbau), bei dem der Körper komplexere Moleküle in einfachere Substanzen umwandelt und dabei Energie erzeugt; und Anabolismus, wenn er den umgekehrten Prozess durchführt und dafür Kalorien verbraucht.
Die Energie, die er verbraucht, um grundlegende Aktivitäten (wie Herzschlag, Atmung und Muskelkontraktion) auszuführen, wird Grundumsatz genannt. Wenn Sie z. B. Sport treiben, verbrennen Sie über diese Rate hinaus Kalorien.

Was den Stoffwechsel beeinflussen kann

Deregulierte Hormone können seine Funktion beeinträchtigen. Zum Beispiel diejenigen, die in der Schilddrüse synthetisiert werden. “Hypothyreose”, wenn die Drüse verlangsamt und schwach ist, kann zu einer Gewichtszunahme führen, da der Stoffwechsel langsamer ist und die Person täglich weniger Kalorien verbrennt.

Ein weiterer Faktor, der das Problem direkt beeinflusst, ist die Menge der Körpermuskelmasse. Je mehr Muskeln wir haben, desto mehr Energie verbraucht unser Körper, um sie zu erhalten – und damit steigt der Grundumsatz. Deshalb ist Krafttraining unerlässlich. Vor allem für ältere Menschen, die mit zunehmendem Alter natürlich an Muskelmasse verlieren.

Was ist mit thermogenen Inhaltsstoffen?

Kaffee, Zimt, grüner Tee. Einige Lebensmittel sind tatsächlich dafür bekannt, den Stoffwechsel zu beschleunigen. Aber es ist die alte Geschichte: Es ist nutzlos, sie zu konsumieren, wenn Ihre Ernährung nicht ausgewogen ist.
Thermogene Lebensmittel wie roter Pfeffer, Knoblauch und Ingwer regen sogar den Stoffwechsel an, aber diese Erhöhung des Grundumsatzes macht keinen signifikanten Unterschied für die Gewichtsabnahme. Man müsste schon sehr viel essen, um ihn ohne Umstellung der Ernährung oder des Lebensstils stetig zu beschleunigen.

Die beste Kombination für das Ziel ist immer noch der Klassiker: gesundes Menü + körperliche Aktivität!

Workout, um den Stoffwechsel zu beschleunigen, von Tobias Campbell

Wie man es macht: Wiederholen Sie die erste Runde dreimal, wobei Sie zwischen den Übungen 10 Sekunden und zwischen den einzelnen Runden 20 Sekunden Pause machen. In der zweiten Runde (die Sie nur einmal durchführen) machen Sie keine Pause zwischen den Übungen, sondern lassen 20 Sekunden zwischen den Sätzen.

Runde 1
● 1 ‘Burpee’;
● 1 ‘Hampelmann;;
● 1 ‘Stationärer Lauf;
● 1 ‘Seilspringen oder Simulation;
● 1 ‘High Heel’.

Runde 2
● 1. Serie: 20 Kniebeugen mit Sprung;
● 2. Serie: 20 Kniebeugen mit Sprung + 20 Bauchrudern;
● 3. Serie: 20 Kniebeugen mit Sprung + 20 Bauchstrecker + 30 Senkungen pro Bein;
● 4. Serie: 20 Kniebeugen mit Sprung + 20 Sit-ups + 30 Senkungen pro Bein + 20 Sit-ups unten;
● 5. Serie: 20 Kniebeugen mit Sprung + 20 Sit-ups + 30 Senkungen je Bein + 20 Sit-ups unten + 20 Liegestütze;
● 6. Serie: 20 Kniebeugen mit Sprung + 20 rudernde Sit-ups + 30 Senkungen je Bein + 20 Sit-ups unten;
● 7. Serie: 20 Kniebeugen mit Sprung + 20 Bauchrudern + 30 Senkungen je Bein;
● 8. Serie: 20 Kniebeugen mit Sprung + 20 Bauchrudern;
● 9. Serie: 20 Kniebeugen mit Sprung.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments