Wie man mit Pilates abnehmen kann - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Wie man mit Pilates abnehmen kann

Pilates ist gut für Ihre Fitness und Ihre Figur. Pilates macht nicht nur Ihren Körper straffer. Das Training hilft Ihnen auch effektiv bei der Gewichtskontrolle.
Nicht umsonst schwören viele Prominente auf das Fitnesstraining. Denn Pilates macht nicht nur an der Oberfläche stark, sondern ist auch gut für die Tiefenmuskulatur. Einmal aktiviert, hilft es, auf Dauer mehr Kalorien zu verbrauchen.
Stars wie David Beckham machen mindestens eine Stunde am Tag Pilates. Auch Richard Gere und Sarah Jessica Parker schwören auf das Pilates-Training. Auch viele Ballerinas machen Pilates-Training.

Trainieren Sie auf sanfte Art

Hüpfen zu lauter Musik und schweißtreibendes Training ist nicht Ihr Ding? Pilates ist anders. Es ist ein ganzheitliches, sanftes Training. Ähnlich wie beim Yoga wirkt das Training nicht nur kräftigend, sondern auch sehr entspannend. Und: Es trainiert die Beweglichkeit.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Kräftigung für die Mitte

Pilates-Training stärkt den ganzen Körper, vor allem aber die Körpermitte. Das verhilft Ihnen nicht nur zu einer schlankeren Figur, sondern auch zu einer besseren Körperhaltung.

Der Abnehmeffekt wird besonders verstärkt durch:

● Ausdauertraining
● In Kombination mit Pilates-Training nehmen Sie schneller ab. Sie müssen nicht unbedingt laufen gehen. Auch Schwimmen, Wandern oder schnelle Spaziergänge helfen.
● Gesunde Ernährung
● Wenn Sie Pilates-Training machen, aber danach Süßigkeiten und Ähnliches schlemmen, werden Sie kaum den gewünschten Abnehmeffekt erzielen. Deshalb: Gleichzeitig mit dem Training sollten Sie viele Ballaststoffe, Obst und Gemüse essen. Zucker, Weißmehlprodukte und Alkohol sollten Sie besser minimieren.
● Regelmäßigkeit
● Je öfter Sie die Muskelgruppen mit Pilates stimulieren, desto schneller wird Ihr Körper abnehmen. Am besten ist es, drei- bis viermal pro Woche zu trainieren. Denn Sie brauchen es nicht zu übertreiben. Der Körper braucht auch Ruhephasen, wenn er nicht trainiert.

Wer kann Pilates-Training machen?

Das Fitnesstraining ist für eine Vielzahl von Menschen geeignet. Denn es ist gelenkschonend und trainiert den Körper auf sanfte Weise. Wenn Sie aber Beschwerden haben, ist es ratsam, vorher mit einem Arzt oder Ihrem Fitnesstrainer zu besprechen, welche Übungen Sie machen dürfen – und welche Sie lieber lassen sollten.

Was brauche ich für das Training?

Nicht viel. Neben einer Yogamatte und bequemer Kleidung brauchen Sie nur für einige Übungen Therabänder oder Pilatesbälle. Diese finden Sie online oder in vielen gut sortierten Sportgeschäften. Obwohl die Übungen sanft sind, ist es auch wichtig, dass Sie nach dem Training ausreichend trinken.

Warum ist Pilates-Training so gesund?

Die Übungen sind so konzipiert, dass sie die Gelenke wenig belasten – und gleichzeitig gut für Fitness und Beweglichkeit sind. Darüber hinaus wirkt sich das entspannende Training positiv auf die Seele aus. Denn nicht nur durch die Pilates-Atmung wird man ausgeglichener. Die positiven Effekte, die sich bald zeigen werden, steigern auch das Selbstbewusstsein. Und motivieren Sie gleichzeitig, am Ball zu bleiben.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments