Wie eine gesunde Ernährung Krankheiten vorbeugt - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Wie eine gesunde Ernährung Krankheiten vorbeugt

Wie beugt eine gesunde Ernährung Krankheiten vor? Depressionen, Fettleibigkeit, Herzinfarkte und chronische Allergien sind nur einige Krankheiten, die durch zelluläre Entzündungen verursacht werden, und die Ernährung ist ein Schlüsselelement, um sie zu verhindern.

Wie eine gesunde Ernährung Krankheiten vorbeugt

Der Mensch hat schon immer auf jede erdenkliche Weise nach Unsterblichkeit gestrebt. Seine ungesunde Ernährung hat im Laufe seiner Evolution Veränderungen in seiner Physiologie und damit auch in seiner Gesundheit verursacht. Durch die Ernährung erhält die Zelle die Materie und Energie, die sie benötigt, um ihre eigene zelluläre Materie herzustellen und ihre lebenswichtigen Aktivitäten auszuführen. Wenn die Ernährung einen Mangel an essentiellen Fettsäuren aufweist, werden die Zellen geschwächt, und es kommt zu Entzündungen, die uns anfälliger für die Entwicklung chronisch-degenerativer Krankheiten machen, wie z. B.: Krebs, Fettleibigkeit, Diabetes, Allergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere. Der Auslöser für diese Entzündung ist der Lebensstil, schlechte Ernährung, Stress, übermäßige körperliche Aktivität oder sitzende Lebensweise und Nährstoffmangel.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Was ist eine zelluläre Entzündung?

Gegenwärtig ist die Gesellschaft mit ernsthaften Gesundheitsgefahren konfrontiert, Herzinfarkte werden in immer jüngeren Jahren registriert. Fettleibigkeit ist ein Zustand, der etwa ein Drittel der Bevölkerung betrifft, vor allem Frauen, die anfälliger für das Auftreten verschiedener Krebsarten werden, vor allem Brust- oder Gebärmutterhalskrebs; bei Männern ist es die Prostata; Kinder leiden an Allergien verschiedener Art, vor allem Asthma, sowie an Autoimmunerkrankungen.
Wenn Menschen älter werden, verschlechtert sich der Körper mit der Zeit immer mehr. Er verfügt jedoch über Mechanismen, die es ihm ermöglichen, auf äußere Einflüsse zu reagieren, die schädlich sein können. Sie schützen oder ermöglichen die Genesung nach einem Angriff oder einer Verletzung durch einen Krankheitserreger oder einen Unfall.
Der bekannteste Mechanismus ist seit der Antike die Entzündung, eine Form des Schutzes für den Körper, aber es ist wichtig, dass diese Reaktion koordiniert und kontrolliert wird, um weitere Schäden zu vermeiden. Daher verfügt der Körper über einen Prozess, der dazu neigt, Entzündungsreaktionen zu verringern, und der als Anti-Entzündung bekannt ist.

Die Rolle der Ernährung

In den letzten Jahren wurden wichtige Fortschritte auf dem Gebiet der Ernährung gemacht, und der Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit wurde immer deutlicher. Es ist bekannt, dass gute oder schlechte Ernährungsgewohnheiten das Gleichgewicht des Körpers beeinflussen, eine gute Gesundheit erhalten oder eine chronische Krankheit verursachen können, die die Lebensqualität und damit die Lebenserwartung verringern kann. Ebenso wurde entdeckt, dass bestimmte Nahrungsmittel hormonelle Reaktionen im Körper provozieren und zu richtiger oder falscher Funktion führen: Sie können für eine bessere Lebensqualität sorgen oder, nun ja, das Leben verkürzen und Alterungsprozesse beschleunigen.
Es ist erwiesen, dass ein Überschuss an Glukose im Blut (Zucker) ein wichtiger Auslöser von Alterungsprozessen ist, der die Energieproduktion im Körper durch die Synthese des ATP-Moleküls forciert, ein Prozess, der bis zu 97 Prozent der freien Radikale entstehen lässt, die den Körper angreifen. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, Ernährungs- und Ergänzungsstrategien zu erlernen, um biochemische Prozesse auszugleichen.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments