Was sind die Vorteile der Morgenmeditation? - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Was sind die Vorteile der Morgenmeditation?

Die Hektik des Lebens, die täglichen Aufgaben, die erledigt werden müssen, und der Versuch, ein Gleichgewicht zwischen Privat- und Berufsleben zu finden, führen dazu, dass sich immer mehr Menschen gestresst oder unruhig fühlen. Möchten Sie das Leben gelassener nehmen und mehr Energie und Vitalität in Ihren Tag bringen? Auch wenn Sie ein Mensch mit wenig Zeit sind, können Sie davon profitieren, morgens zu meditieren. Bringen Sie Ihr Leben ins Gleichgewicht, beginnen Sie jeden Morgen!

Was genau bedeutet es, zu meditieren?

Nicht nur, dass wir eine echte Versöhnung zwischen unserem Seelenfrieden und unseren Ambitionen nicht aufgeben dürfen, sondern dies muss unser wesentliches Ziel sein.
Die Praxis der Meditation stärkt und lehrt uns, präsenter zu sein und fördert die Achtsamkeit. Speziell die Meditation am Morgen fördert unsere Konzentrationsfähigkeit und relativiert Ereignisse und löst sie aus der Ruhe und Distanz heraus auf.
Meditieren heißt also, den Geist zu trainieren. In einen Zustand einzutreten, der es uns erlaubt, unsere Gedanken zu sehen oder zu beobachten, ohne an ihnen hängen zu bleiben. Es hat sich als wirksames Mittel erwiesen, um einige der Beschwerden zu lindern, die z.B. mit Angst und Depression verbunden sind.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Warum eine Morgenmeditation?

Um Meditation zu praktizieren, müssen wir berücksichtigen, dass wir sie an für uns geeigneten Orten und zu Zeiten durchführen, die Bedingungen für ausreichende Ruhe und Stille bieten. Die Meditation am Morgen ist normalerweise einer der ratsamsten Momente.
Wir gehen oft durch unsere alltägliche Eile und ohne auf das zu achten, was mit uns geschieht. Eine Übung wie die Meditation am Morgen zu machen, ist nützlich, um uns zu lehren, im gegenwärtigen Moment zu leben.
Um mit der Meditation am Morgen zu beginnen, können wir uns darin üben, zu beobachten, was um uns herum geschieht: im Jetzt zu leben, Gedanken auftauchen zu lassen, ohne sie zu beurteilen, und vor allem, ohne uns selbst zu beurteilen.

Die Schlüssel zu einer guten Meditationssitzung

Den Körper entspannen

Wir nehmen eine bequeme Haltung ein, die wir eine Weile beibehalten können, und gehen mental jeden Teil unseres Körpers durch und entspannen ihn nach und nach. Bringen Sie Ihre Aufmerksamkeit vom kleinen Zeh Ihrer Füße bis zum Scheitelpunkt Ihres Kopfes.

Interpretieren Sie die Zeichen nicht und urteilen Sie nicht

Sobald Sie sich in diesem Zustand der Entspannung befinden, müssen Sie Ihre Aufmerksamkeit auch auf Ihre Gedanken lenken, um sie loszulassen. Urteilen Sie zu diesem Zeitpunkt nicht über sich selbst.

Der richtige Zeitpunkt

Der richtige Zeitpunkt für die meditative Praxis ist, wenn Ruhe, Stille und Innehalten herrschen. Die Meditation am Morgen erfüllt diese optimalen Bedingungen.

Gesunder Lebensstil

Gesundheit hängt nicht nur von Ihrem Körper und Ihrer körperlichen Form ab, sondern ist ein Kompendium zwischen Körper und Geist. Für einen gesunden Lebensstil sollten Sie versuchen, sich täglich zu bewegen und so viel Wasser zu trinken, wie Sie brauchen. Die Hydratation des Organismus und der Verzehr von ausgewogenen Lebensmitteln tragen zu einer besseren Gesundheit bei.
Es gibt nichts Besseres, als den Tag mit einer Meditation am Morgen zu beginnen. Schaffen Sie sich einen Raum, der nur Ihnen gehört, zu der Zeit, die Sie bevorzugen, und profitieren Sie von den Vorteilen dieser uralten Praxis. Trainieren Sie Ihren Geist und entspannen Sie sich auf eine tiefe Weise!

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments