Tägliche Gewohnheiten, die Ihre Haut verderben können - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Tägliche Gewohnheiten, die Ihre Haut verderben können

In unserer täglichen Routine tun wir viele Dinge, die unsere Haut auf verschiedene Weise schädigen können. Schließlich sind die täglichen Gewohnheiten sehr wichtig, da sie unserer Haut viel mehr schaden können als andere Dinge. Wir haben sogar Gesten, die der Haut schaden, ohne dass wir es wissen, und das macht sich mit der Zeit bemerkbar.
Schlechte Angewohnheiten mögen in der Jugend nicht wichtig sein, weil wir Veränderungen der Haut normalerweise nicht bemerken, aber mit der Zeit häufen sich diese an, und wenn wir uns nicht um uns selbst gekümmert haben, entstehen Probleme wie vorzeitige Alterung, Falten oder Hautunreinheiten.

Zucker und verarbeitete Lebensmittel

Wir wissen, dass diese Arten von Lebensmitteln nicht gut für unsere Gesundheit sind und daher auch nicht gut für unsere Haut. Zucker und Lebensmittel, die Zusatzstoffe und verarbeitete Produkte enthalten, verursachen Entzündungen im Gewebe und führen letztendlich dazu, dass unsere Haut keine hochwertigen Nährstoffe erhält, was zu einer alternden und stumpfen Haut führt. Zu einer gesunden Ernährung gehören Obst und Gemüse mit Vitaminen, mageres Fleisch mit Proteinen und essenzielle Fettsäuren wie Omega 3 und 6. Eine abwechslungsreiche Ernährung, die hauptsächlich auf natürlichen Lebensmitteln basiert, wird die Haut deutlich verbessern.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Sie verwenden das Peeling falsch

Ein Peeling für Gesicht und Haut kann uns helfen, abgestorbene Haut hinter uns zu lassen und einen viel strahlenderen Teint zu bekommen, aber wir müssen dieses Produkt mit Sorgfalt verwenden. Als erstes sollten Sie ein Peeling verwenden, das für Ihr Gesicht und Ihren Hauttyp geeignet ist. Verwenden Sie niemals ein Körperpeeling, da diese stärker sind und die Gesichtshaut schädigen und Probleme wie Rötungen und Pickel verursachen können. Wenn Sie fettige oder empfindliche Haut haben, sollten Sie außerdem spezielle Peelings verwenden, die die Haut bei diesem Prozess schonen.

Sie vergessen die Reinigung Ihres Gesichts

Die Reinigung ist definitiv einer der Grundpfeiler für gute Haut. Sie sollte in unseren täglichen Gewohnheiten nicht fehlen, und viele Menschen vergessen oder unterlassen diesen einfachen Schritt manchmal. Wir müssen das Gesicht morgens reinigen, um die Produkte des Tages aufzutragen, wir müssen das Make-up entfernen, wenn wir nach Hause kommen und besonders vor dem Schlafengehen. Vor dem Schlafengehen müssen Sie eine weitere Reinigung durchführen und die Produkte für die Nacht auftragen, denn in dieser Zeit regeneriert sich die Haut, und es kann sehr vorteilhaft sein, Produkte wie z. B. ein Serum zu verwenden.

Sie wählen die falschen Produkte

Die Wahl Ihrer Kosmetik kann viel damit zu tun haben, wie Ihre Haut aussieht, deshalb sollten Sie diese Wahl nicht leichtfertig treffen. Es ist wichtig, Produkte zu kaufen, die zu Ihrem Hauttyp passen, da jeder Hauttyp spezifische Eigenschaften und Pflegeeigenschaften hat. Stellen Sie zunächst eine Diagnose des Hauttyps, seiner Stärken und Schwächen, und wählen Sie dann Produkte, die Ihnen helfen, ihn zu verbessern und die speziell auf Ihre Haut abgestimmt sind. Nur so können Sie das Beste aus den gekauften Kosmetika herausholen.

Sonnenschutz

Vielleicht gehören Sie zu denjenigen, die Sonnencreme nur verwenden, wenn der Frühling oder der Sommer kommt, oder, noch schlimmer, wenn Sie an den Strand gehen. Das ist ein großer Fehler, denn die Sonnenstrahlen sind eines der Dinge, die unserer Haut am meisten schaden können, sogar im Winter. Obwohl die Sonnenstrahlen im Winter nicht so direkt sind, sind sie immer noch schädlich und können zu Melanomen und der frühzeitigen Alterung der Haut beitragen, daher müssen wir eine Feuchtigkeitscreme kaufen, die hilft, Falten zu mildern.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments