Motivation, ins Fitnessstudio zu gehen: sieben Tipps, um den Drang zu behalten - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Motivation, ins Fitnessstudio zu gehen: sieben Tipps, um den Drang zu behalten

Oft hilft es uns, motiviert zu bleiben, um unsere Ziele zu erreichen. Das macht sich besonders bemerkbar, wenn es um etwas geht, auf das wir zunächst keine Lust haben, wie z. B. ins Fitnessstudio zu gehen.
Es gibt jedoch viele Dinge, die Sie tun können, um motiviert zu bleiben, und sie sind überhaupt nicht kompliziert. In der Tat sollten Sie während Ihrer Zeit im Fitnessstudio versuchen, diese umzusetzen, um es sich leicht zu machen.

Haben Sie ein klares Warum

Dies ist wahrscheinlich die wichtigste Strategie. Wenn Sie einen eindeutigen und wichtigen Grund haben, können Sie sich anstrengen und dafür Opfer bringen, aber wenn Sie keinen zwingenden Grund haben, etwas zu tun, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie es am Ende nicht tun.
Wenn Sie also mit dem Training beginnen, müssen Sie sich vor Augen halten, warum Sie sich anstrengen, und es macht Sinn, dass dieser Zweck es wert ist.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Trainieren Sie mit einem Freund

Es ist viel einfacher, zum Training zu gehen, wenn Sie es in aller Ruhe tun, und wenn Sie diese Momente nutzen, um mit einem Freund zu trainieren, wird der Gang ins Fitnessstudio für Sie viel weniger belastend sein.
Ein Partner kann Ihnen bei den Hebungen helfen, Ihre Technik beaufsichtigen und das Training weniger erträglich machen.
Außerdem, wenn Sie sich beide gegenseitig verpflichten, es wirklich zu versuchen, werden Sie den Dingen, die Sie tun, noch mehr Sinn geben.

Belohnen Sie sich

Wenn Sie sich wirklich bemühen, etwas zu erreichen, sollten Sie sich von Zeit zu Zeit belohnen. Oft ist es bequem, einen Schritt zurück zu machen, der es Ihnen erlaubt, zwei vorwärts zu machen.
Belohnen Sie sich auf jeden Fall konsequent; ruinieren Sie Ihre Ergebnisse nicht, indem Sie Ihre Diät verderben, belohnen Sie sich nicht, indem Sie Trainingseinheiten auslassen. Wenn Sie all dies tun, machen Sie sich nur etwas vor.
Belohnen Sie sich, wenn Sie es sich wirklich verdient haben, und tun Sie es, ohne Ihre Ergebnisse zu beeinträchtigen.

Nutzen Sie Musik zu Ihrem Vorteil

Die Musik kann ein großer Verbündeter für unsere Workouts sein, und das können Sie auch. Wir ermutigen uns und konzentrieren uns mehr auf einige Umfragen, wenn Sie sie wirklich gut einsetzen.
Wenn Ihnen die Musik, die in Ihrem Fitnessstudio gespielt wird, nicht gefällt, beschweren Sie sich nicht ständig und kaufen Sie sich Kopfhörer, mit denen Sie die Musik, mit der Sie trainieren, auswählen können.

Trainieren Sie, wenn nicht viele Leute da sind

Auch hier geht es darum, sich die Dinge einfach zu machen, wenn Sie wirklich erfolgreich sein wollen, denn so müssen Sie weniger hart arbeiten, um das zu erreichen, was Sie wollen.
Wenn Sie ins Fitnessstudio gehen, wenn viele Leute dort sind, werden Sie höchstwahrscheinlich abgelenkt oder verschwenden viel Zeit mit dem Warten darauf, dass einige Geräte frei sind, und nichts von alledem sollte eine Entschuldigung sein.
Um dieses Problem zu lösen, vermeiden Sie Stoßzeiten und trainieren Sie möglichst früh, wenn Ihre Willenskraft am höchsten ist, damit Sie das Training so schnell wie möglich hinter sich bringen.

Überwachen Sie Ihren Fortschritt

Es ist praktisch, dass Sie Ihre Fortschritte verfolgen, denn Sie können Ihre Verbesserungen vielleicht nicht mit bloßem Auge erkennen, aber Sie werden sie sicher sehen, wenn Sie sich mit Ihrem Ausgangspunkt vergleichen.
Das Wahrnehmen von Ergebnissen ist ein sehr guter Weg, um positives Verhalten zu verstärken, also sollten Sie es versuchen, wenn Sie motiviert bleiben wollen, aber seien Sie auch nicht besessen davon, denn dieses Extrem ist natürlich auch nicht gut.

Bereiten Sie sich vor, auch wenn Sie sich nicht danach fühlen

Auch wenn Sie an einem Tag keine Lust haben, zum Training zu gehen, ziehen Sie trotzdem Ihre Sportkleidung an und bereiten Sie die Dinge vor, die Sie ins Fitnessstudio mitnehmen müssen (eine Flasche Wasser, ein Handtuch).
Das mag sich für Sie albern anhören, ist es aber überhaupt nicht. Tatsächlich ist das Sicherste, dass genau diese Trägheit Ihnen helfen wird, am Ende doch zum Training zu gehen, auch wenn Sie anfangs keine Lust dazu hatten.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments