Ist es gut, Kaffee mit Zitrone zu trinken? Wir sagen es Ihnen - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Ist es gut, Kaffee mit Zitrone zu trinken? Wir sagen es Ihnen

Es mag eine etwas merkwürdige Kombination sein, aber Kaffee und Zitrone kann man ohne Probleme einnehmen. Die beiden Zutaten sind einzeln sehr vorteilhaft. Würden wir sie zusammen einnehmen, würden wir ihre Vorteile erhöhen?

Kaffee mit Zitrone

Die genaue Formel für die Zubereitung dieses Kaffees mit Zitrone besteht darin, den Saft einer frisch gepressten Zitrone in 240 Milliliter Kaffee zu geben. Und während es für manche Menschen wie eine seltsame Kombination erscheinen mag, ist es für andere fast ein Elixier geworden.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Viele denken, dass Zitrone die beste Begleitung zu einer guten Tasse Tee ist. Es ist jedoch auch gut, sie in den Kaffee zu geben. Traditionell wurde diese Mischung bereits in bestimmten Regionen als erfrischendes Getränk gegen die Hitze eingenommen.
In erster Linie werden wir über die Vorteile sprechen, die uns die Zutaten separat bieten.

Vorteile von Kaffee

Um einen guten Kaffee herzustellen, müssen die gemahlenen trockenen Bohnen mit sehr heißem Wasser aufgegossen werden. Es ist ein einfacher Prozess, und dieses Verfahren wird in allen Teilen der Welt durchgeführt, da Kaffee wahrscheinlich eines der bekanntesten und am meisten konsumierten Getränke ist.
Kaffee hat gleichzeitig einen guten und einen schlechten Ruf gehabt. Er wurde im Laufe der Jahre viel untersucht, er ist eines der anregendsten Lebensmittel, die wir finden können, er hilft uns, uns besser zu konzentrieren, Müdigkeit zu bekämpfen und die Konzentration zu steigern.
Kaffee reduziert das Risiko des Auftretens bestimmter Krankheiten, wie Leberfibrose, nicht-alkoholische Fettleber oder Zirrhose. Bei Menschen, die Kaffee trinken, wurde auch festgestellt, dass sie die Wahrscheinlichkeit von Leberkrebs verringern.
Auf der anderen Seite heben sie eine Verringerung des Risikos der Sterblichkeit aus jeglicher Ursache bei jenen Menschen hervor, die Kaffee konsumieren, im Vergleich zu jenen, die dies nicht tun, außerdem reduziert es auch das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Stoffwechselproblemen wie Typ-2-Diabetes.
Die Anzahl der Tassen, die empfohlen wird, um täglich Kaffee zu konsumieren, beträgt 3 Tassen pro Tag. Wir sollten diese Zahl nicht überschreiten, da es zu Herzrasen und Nervosität führen kann.
Auf der anderen Seite gibt es keine Hinweise auf schädliche Wirkungen, die bei der Verwendung von Kaffee zu irgendwelchen Schäden führen könnten. Allerdings gibt es Empfehlungen, ihn nicht während der Schwangerschaft zu konsumieren oder bei Personen, die ein Risiko haben, Knochenbrüche zu erleiden.
Kaffee wurde von der Wissenschaft ausgiebig untersucht, und es ist kein Wunder, dass schätzungsweise 2 Milliarden Tassen pro Tag auf der Welt konsumiert werden.

Was gibt uns die Zitrone?

Auf der anderen Seite sind Zitrusfrüchte ideal, um unseren Körper zu verbessern. Diese Früchte werden auf der ganzen Welt angebaut und können überall auf dem Planeten konsumiert werden.
Ihre Beiträge an Vitaminen und anderen Phytochemikalien haben sie zu Produkten gemacht, die für therapeutische Zwecke verwendet werden.
Der Nährstoff, den wir am meisten hervorheben, ist das Vitamin C. Dieses Vitamin erfüllt wichtige Funktionen, wie z.B. die Unterstützung der Entwicklung von Knochen, die Heilung von Wunden und die Aufrechterhaltung eines gesunden Zahnfleisches.
Zitrone ermöglicht die Aktivierung der B-Vitamine, die Umwandlung von Cholesterin in Gallensäuren und die Umwandlung von Tryptophan in Serotonin.
Sie ist ein guter Mikronährstoff, der in Synergie mit anderen Elementen, wie Karotinen, Alkaloiden, ätherischen Ölen und Flavonoiden, wirkt.
Die bemerkenswertesten Wirkungen der Zitrone sind:
● Sie ist ein starkes Antioxidans: Sie hilft, freien Radikalen entgegenzuwirken. Freie Radikale verursachen vorzeitige Alterung, Entzündungen und Herzkrankheiten.
● Ein erhöhter Zitronenkonsum steht in Zusammenhang mit einer geringeren Sterblichkeit.
● Vitamin C schützt das Immunsystem, reduziert den Schweregrad allergischer Reaktionen und hilft bei der Bekämpfung grundlegender Infektionen, wie z. B. Erkältungen.

Vorteile des Kaffeetrinkens mit Zitrone

Abgesehen von den positiven Vorteilen, die wir für diese beiden Inhaltsstoffe einzeln gefunden haben, gibt es einige Behauptungen für gesundheitliche Verbesserungen im Zusammenhang mit dem Trinken von Zitronenkaffee.

Reduzieren Sie Körperfett

Eines der verlockendsten Versprechen des Kaffeetrinkens mit Zitrone ist, dass es uns hilft, die Körperfette zu reduzieren.
Koffein hat die Fähigkeit, den Stoffwechsel zu erhöhen und erlaubt Ihnen folglich, Kalorien zu verbrennen. Dies wirkt sich auch auf die Gewichtsabnahme und den Fettabbau aus.
Der Wahrheitsgehalt dieses Glaubens kann jedoch im Moment nicht bewiesen werden. Allerdings ermöglicht Kaffee, dass wir länger gesättigt bleiben.

Hilft, die Häufigkeit von Migräne zu reduzieren

Migräne oder Kopfschmerzen sind zwar weit verbreitet, aber gleichzeitig auch sehr lästig. Obwohl es wie ein Widerspruch erscheinen mag, hat man festgestellt, dass der Konsum von Kaffee mit Zitrone in einigen Fällen die Auswirkungen von Migräne reduziert.
Während das Mischen von Koffein mit Medikamenten die Wirkung von Drogen verstärken kann, hat Zitrone in dieser Hinsicht keinen Nutzen.

Fördert eine gesündere Haut

Ein hoher Verzehr von Obst und Gemüse wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Haut aus. Wenn wir also drei Stück Obst am Tag essen, können wir dafür sorgen, dass unsere Haut besser aussieht, denn Vitamin C stimuliert die Kollagensynthese.
Dieses Protein fördert die Elastizität und Festigkeit der Dermis.

Linderung von Durchfall

Dies ist der letzte der populären Glaubenssätze über dieses Getränk und scheint durch die bisher gewonnenen Daten nicht gestützt zu werden. Koffein erhöht die Bewegungen des Dickdarms und beschleunigt den Drang, auf die Toilette zu gehen.
Die Einnahme von Kaffee ist bei einer Episode von Durchfall nicht angezeigt, da seine harntreibende Wirkung den Flüssigkeitsverlust, der bei vermehrtem Stuhlgang auftritt, verschlimmern kann. Bei Durchfall kommt es zu Flüssigkeits- und Elektrolytverlusten, daher ist Kaffee bei diesen Zuständen kontraindiziert, da er die Diurese erhöht.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments