Gesunde Snacks: Praktisch, schmackhaft und nahrhaft - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Gesunde Snacks: Praktisch, schmackhaft und nahrhaft

Wenn der Hunger zu Zeiten abseits der Hauptmahlzeiten zuschlägt, sticht bei der Wahl eines Snacks eine Eigenschaft hervor: die Praktikabilität. Selbst wenn es einen Diät- oder Essensplan gibt, ist es einfacher, Lebensmittel zu wählen, die nicht viel Zeit und nicht so viele kulinarische Fähigkeiten erfordern, vor allem, wenn sie zur Arbeit oder ins Fitnessstudio mitgenommen werden, wie gesunde Snacks.

Gesunde Snacks: Finden Sie heraus, wie Sie leckere, natürliche und nahrhafte Snacks zubereiten oder finden können, ohne auf Praktikabilität zu verzichten

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Lassen Sie sich nicht täuschen!

Es gibt keinen Mangel an gesunden Optionen, einschließlich fertiger Produkte, die hauptsächlich in Reformhäusern zu finden sind. Mit der Mode der gesunden Snacks kommen auch Chips, Kekse, Kuchen, Brownies, Torten und verschiedene andere leichte und nahrhafte Lebensmittel auf. Aber, bevor Sie den Einkaufswagen mit diesen Produkten füllen, seien Sie vorsichtig! Es gibt eine Menge kalorienhaltiger Snacks, die versuchen, als fit durchzugehen. Es macht keinen Sinn, eine Süßkartoffelpommes mit so viel Konservierungsstoffen und Natrium mit nach Hause zu nehmen wie die bereits bekannten Kartoffeln, oder?

Deshalb sollten Sie als erstes die Zutatenliste lesen. Danach wissen Sie besser, was Sie konsumieren. Man muss bedenken, dass die Zutaten in absteigender Reihenfolge beschrieben werden, d.h. die erste ist in größerer Menge, und die Liste geht weiter bis zur Zutat in geringerer Menge. Außerdem müssen Sie die Zutaten nach ihrer Qualität bewerten. Zum Beispiel: Je weniger Zutaten ein Päckchen Snack hat, desto besser, was darauf hindeutet, dass er natürlicher ist. Nehmen Sie zwei Produkte zum Vergleich, eines in der kalorischen Version und das andere in der gesunden.

Je natürlicher, desto besser

Snacks, die mit Körnern, Samen, Früchten und anderen Zutaten angereichert sind, können sogar nahrhafter sein, aber sie enthalten immer noch Zucker, weißes Weizenmehl, gehärtetes Pflanzenfett usw. Empfehlenswert sind gesunde Snacks mit einem höheren Proteingehalt und einem niedrigeren glykämischen Index, wie z. B. Kichererbsen, Leinsamen, Samen, Quinoa und Gemüse, vorzugsweise mit Kräutern und Gewürzen abgeschmeckt. Obwohl es industriell hergestellte Produkte gibt, ist es auch eine gute Option, sie zu Hause selbst herzustellen; das ist nicht nur praktisch, sondern auch viel günstiger.

Andere gute Optionen sind dehydriertes Gemüse, wie z. B. Obst und Gemüse, die je nach Zubereitungsmethode eine weiche oder knackige Textur haben können. Prüfen Sie, ob das Produkt geröstet oder gefriergetrocknet ist, um nicht am Ende zu viel Fett zu konsumieren, und halten Sie sich immer in Maßen. “Frisches Obst sollte die erste Option sein, da es mehr Nährstoffe, Wasser und einen niedrigeren glykämischen Index hat und mehr Sättigung gibt. Obwohl dehydrierte Früchte eine gute Snack-Option sind, wird ihr Verzehr in Situationen empfohlen, in denen es nicht möglich ist, frisches Obst zu erhalten, aus Gründen der Praktikabilität oder der Schwierigkeit der richtigen Lagerung.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments