Fibromyalgie, Ursachen und Behandlung - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Fibromyalgie, Ursachen und Behandlung

Eine der Krankheiten, die unsere Lebensqualität am meisten beeinträchtigen, ist die Fibromyalgie. Anhaltende Schmerzen hindern uns daran, einen normalen Alltag zu führen.
Fibromyalgie ist eine Krankheit, die weit verbreitete Schmerzen im ganzen Körper und ein Gefühl der Müdigkeit verursacht. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt die Häufigkeit dieser Krankheit zwischen 2 % und 7 % der Allgemeinbevölkerung, obwohl die Diagnose und die möglichen Behandlungen noch sehr umstritten sind.
● Was ist Fibromyalgie?
● Ursachen und Symptome der Fibromyalgie
● Fibromyalgie-Behandlung

Was ist Fibromyalgie?

Diese Krankheit gehört zu den so genannten rheumatologischen Erkrankungen, obwohl ihr Ursprung neurologisch ist, da man davon ausgeht, dass sich diese Pathologie als eine Veränderung im neurologischen System manifestiert, bei der die Schmerzbahnen fehlerhaft arbeiten, was beim Patienten zu einer veränderten Schmerzwahrnehmung führt.
Die Antwort, mit der der Körper auf das Leiden reagiert, ist eine Entzündung des betroffenen Bereichs und eine langfristige Degeneration.
Diese Krankheit betrifft sowohl Männer als auch Frauen unterschiedlichen Alters, obwohl sie im Allgemeinen in einem höheren Prozentsatz bei Frauen im Alter zwischen 20 und 50 Jahren auftritt.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Ursachen und Symptome der Fibromyalgie

Obwohl es keine allgemeine und spezifische Ursache für das Auftreten dieser Krankheit gibt, können die Gene eine relevante Rolle spielen und bestimmte Menschen prädisponierter machen, an dieser Krankheit zu leiden.
Wie die Genetik können auch Faktoren wie Stress, ein Unfall oder andere Vorerkrankungen das Auftreten von Fibromyalgiesymptomen auslösen.
Generalisierte Schmerzen und Müdigkeit zusammen mit Veränderungen der Schlafgewohnheiten, dem Auftreten von Angstzuständen, Depressionen und möglichen Konzentrations- und Gedächtnisschwierigkeiten sind die häufigsten Symptome, die bei Betroffenen auftreten.

Behandlung der Fibromyalgie

Es gibt keine spezifische Behandlung, um Fibromyalgie zu heilen. Diese Pathologie ist chronisch, aber nicht degenerativ, sie entwickelt sich in Schüben, sodass sich der Patient an manchen Tagen besser und an anderen schlechter fühlt. In letzterem Fall ist es ratsam, Analgetika, Antidepressiva oder Antikonvulsiva einzunehmen, um den Zustand des Patienten zu verbessern.
Es hat sich gezeigt, dass die Fibromyalgie-Symptome durch Physiotherapie und Haltungsschulung behandelt werden können, die beide auf die Linderung von Muskel- und Knochenschmerzen ausgerichtet sind.
Zu all dem können wir eine positive und aktive Einstellung hinzufügen, indem wir ungesunde Gewohnheiten aufgeben, wie z. B. einen sitzenden Lebensstil, wobei mäßige körperliche Bewegung empfohlen und im Laufe der Zeit fortgesetzt wird, oder eine schlechte Ernährung, in diesem Fall ist es ratsam, einige Ernährungsrichtlinien auf der Grundlage einer gesunden Ernährung zu befolgen.
Eine weitere empfohlene Behandlung für Menschen mit Fibromyalgie ist der Besuch eines Psychologen, um die Lebensqualität dieser Patienten zu verbessern. Fibromyalgie ist eine Krankheit, die einen sehr ausgeprägten psychologischen Verschleiß hervorruft, da der Schmerz kontinuierlich ist und ein normales Leben verhindert, was auf Dauer zu Angst, Traurigkeit oder Apathie führt.
Wie immer, wenn wir über Krankheiten sprechen, ist die Hauptsache die Meinung von medizinischen Fachleuten, die unseren Fall individuell untersuchen und uns die spezifische Behandlung anbieten, die uns hilft, unsere Lebensqualität zu verbessern.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments