Entdecken Sie die Arten von Hormonen, die beim Sport produziert (oder aktiviert) werden! - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Entdecken Sie die Arten von Hormonen, die beim Sport produziert (oder aktiviert) werden!

Beim Training erfährt der Körper einige Veränderungen, die über das physische Erscheinungsbild hinausgehen. Von der Regulierung des Körpers in seinen Funktionen, wie z. B. der Verbesserung des Schlafs und der Steigerung des Wohlbefindens, wird das kontinuierliche Training den Körper auf eine gesunde Weise ausbalancieren. Die Hauptfaktoren, die für dieses Gleichgewicht verantwortlich sind, sind Hormone.
Der Abbau von Stress, die Verbesserung der Wahrnehmung und der Aufmerksamkeit sind einige der Vorteile, die der Sport mit sich bringt, und die Hormone sind wesentlich, um diese Empfindungen zu erreichen. Jedes hat eine bestimmte Funktion, wenn es im Körper aktiviert (oder produziert) wird, und bei körperlicher Aktivität werden einige von ihnen freigesetzt. Dies sind:

Adrenalin

Verantwortlich für die Freisetzung von Glukose im Blut und für die Erhöhung der Stoffwechselrate, wird Adrenalin bei körperlicher Aktivität freigesetzt, damit der Körper fit für die Reaktion ist, die die Übungen hervorrufen. Es hilft, uns wach zu halten, erhöht die Herzfrequenz und beschleunigt die Verbrennung von Kalorien, daher ist es ein großartiges Hormon für diejenigen, die abnehmen möchten.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Endorphin

Als natürliches Schmerzmittel des menschlichen Körpers ist Endorphin dafür verantwortlich, Schmerzen zu lindern und Ängste zu reduzieren. Es ist derjenige, der das Gefühl des Wohlbefindens in den Körper bringt, daher sind die Steigerung der geistigen und körperlichen Veranlagung und eine bessere Reaktion des Immunsystems Vorteile dieses Hormons, das ins Blut abgegeben wird.
Durch die Verringerung von Schmerzen helfen Endorphine denjenigen, die schwere Aufgaben oder Übungen durchführen müssen, und tragen so zur Langlebigkeit der Praxis bei. Darüber hinaus verbessert es die Motivation und Leistung, da es ein Gefühl der Freude an der Aktivität und die Willenskraft zum Weitermachen bringt.

Noradrenalin

Zusammen mit Adrenalin freigesetzt, hat Noradrenalin ähnliche Auswirkungen auf den Körper. Es erscheint im Körper während sehr intensiver Übungen, da eine Anstrengung des Körpers erforderlich ist, um die Last zu tragen. Es hilft, den Energieverbrauch zu erhöhen, so dass es auch bei der Gewichtsabnahme hilft und die Bereitschaft zu körperlicher Aktivität fördert.
Die einzige Einschränkung für dieses Hormon ist die Menge, die im Körper freigesetzt wird, da zu viel davon schlechte Stimmung, Angst und sogar Stress verursachen kann.

Wachstumshormon

Das Wachstumshormon ist ein direkter Stimulant für die Lipolyse, d. h. es hilft bei der Fettverbrennung und ist für das Wachstum des Gewebes im Körper verantwortlich, so dass es den Menschen hilft, eine für ihre Genetik geeignete Erwachsenengröße zu erreichen.
Es hilft auch bei der Proteinsynthese, so dass es die Bedingungen des Körpers zum Zeitpunkt der körperlichen Betätigung verbessert, um Muskelfasern aufzubauen, zusätzlich zur Hilfe beim Training, da es die Erholungszeit reduziert.

Serotonin

Zu den Hormonen, die bei körperlicher Aktivität produziert werden, gehört auch das Serotonin, das im Volksmund als Glückshormon bezeichnet wird. Es hilft bei der emotionalen Stabilität und hilft bei der Stimmung im Alltag . Darüber hinaus hilft es bei der Kontrolle der Körpertemperatur und des Cholesterinspiegels und wirkt sich auch auf die richtige Verdauung des Körpers aus!
Also, um diese tägliche Stimmung zu haben, wird Sport ein Ventil für die Produktion dieses und anderer Hormone für den Körper sein. Körperliche Aktivität zu praktizieren ist ein großer Vorteil auf einer täglichen Basis, so dass es sich lohnt, Zeit für Ihre Sportroutine zu widmen.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments