Alles, was Sie über Lebensmittel zur Vorbeugung einer Grippe wissen müssen - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

Alles, was Sie über Lebensmittel zur Vorbeugung einer Grippe wissen müssen

Die Temperatur beginnt zu sinken. Das kalte Wetter hat seine Reize, aber Sie wissen, dass unabhängig von der pandemischen Situation, die wir heute mit Covid-19 erleben, die Herbst- und Wintersaison durch den Höhepunkt der Grippe- und Erkältungsfälle gekennzeichnet ist. Aber die gute Nachricht ist, dass die Lebensmittel, die Sie das ganze Jahr über zu sich nehmen, Ihrem Körper in diesem Kampf helfen können. In diesem Beitrag geben wir Ernährungstipps, um der Grippe vorzubeugen. Wie geht es weiter?

Lassen Sie uns zunächst verstehen, was die Grippe ist und in welchem Zusammenhang die Krankheit mit Lebensmitteln steht. Die Grippe ist eine durch Viren verursachte Krankheit, die sich dadurch auszeichnet, dass sie Infektionen verursacht, die die Lunge, die Nase und den Rachen betreffen können. Indem wir uns um die Ernährung kümmern, stärken wir unser Immunsystem und machen damit unseren Organismus widerstandsfähiger gegen das Virus.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Die Stärkung des Immunsystems wird durch eine Reihe von Gewohnheiten begünstigt, die auf eine konstante Weise aufgebaut werden. Einige Lebensmittel wie Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Zitrusfrüchte, dunkelgrünes Gemüse, Fisch, Vollkornprodukte, Nüsse, Hülsenfrüchte, Omega-3-Quellen wie Fisch- und Olivenöl gehören zu den wichtigsten Lebensmitteln, die zur Stärkung des Immunsystems beitragen.

Verbündete bei der Grippeprävention

Der Ernährungswissenschaftler weist darauf hin, dass die Aufrechterhaltung regelmäßiger gesunder Gewohnheiten das Wichtigste zur Vorbeugung und Heilung der Krankheit ist. Zusätzlich zu den oben genannten Lebensmitteln für die täglichen Mahlzeiten, müssen wir andere wichtige Verbündete beachten.
Einer von ihnen ist Vitamin C, das eine antioxidative Wirkung hat (bekämpft freie Radikale) und wichtig für die Immunaktivität und seine Wirkung bei Entzündungsprozessen ist. Es ist ein wichtiger Mikronährstoff. Allerdings sollte auf einen übermäßigen Verzehr geachtet werden. Bei übertriebener Zufuhr kann Vitamin C Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Durchfall und Nierensteine verursachen. Es ist möglich, die tägliche Empfehlung nur mit Lebensmitteln zu erreichen, die Quellen von Vitamin C sind, die in die Ernährungsroutine eingefügt werden.

Ein weiterer großer Verbündeter ist die Flüssigkeitszufuhr. Durch das Trinken von Wasser können wir die Hydratation der Schleimhäute aufrechterhalten und die Symptome von z.B. Schmerzen und Fieber lindern. Die Beachtung der Hydratation unterstützt auch den Transport von Körperflüssigkeiten und die Aktion des Immunsystems zur Bekämpfung des Virus.

Grippe-Erholungsnahrung

Auch für diejenigen, die die Grippe überstanden haben, ist es wichtig, auf die Ernährung zu achten, auch wenn die Krankheit den Appetit beeinträchtigt. Es ist wichtig, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr beizubehalten und auf Suppen, natürliche Säfte, Gemüse und Obst zu setzen, um die empfohlene Nährstoffzufuhr zu gewährleisten und den Genesungsprozess zu unterstützen. Der Ernährungswissenschaftler rät auch zum Verzehr von Joghurts und fermentierter Milch, die wichtig sind und in der Darmmikrobiota wirken und Abwehrzellen aktivieren, die zur Stärkung des Immunsystems zusammenarbeiten.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments