7 Früchte, die Diabetiker essen können - Alltagsausgleich - Weniger Stress, mehr Entspannung!

7 Früchte, die Diabetiker essen können

Früchte sind unverzichtbar für die Förderung eines gesünderen Lebens. Und wenn es um eine Krankheit geht, sind sie mehr als Verbündete. So wie es bei Diabetes der Fall ist! Wie wäre es also, 7 Früchte kennenzulernen, die Diabetiker essen können?

7 Früchte, die Diabetiker essen können

Pfirsich

Diese Frucht hat viele Ballaststoffe und Antioxidantien, die ein größeres Sättigungsgefühl ermöglichen. Darüber hinaus ist sein glykämischer Index niedrig. Aber bevor Sie an den leckeren Pfirsich in Sirup denken, sollten Sie wissen, dass diese Frucht frisch, d.h. ohne jegliche Verarbeitung, verzehrt werden sollte.

Kostenloses Online-Seminar

Frei von Stress in 30 Tagen!

Wie du gelassener dein Leben meisterst und dich erfolgreich gegen Mitmenschen abgrenzt ohne Gewissensbisse!

Zitrone

Die Zitrone ist eine Zitrusfrucht, und ihr Reichtum liegt in der hohen Menge an Vitamin C, Antioxidantien und Nikotinsäure (eine Substanz, die hilft, Nährstoffe in den Zellen des Körpers zu konzentrieren). Sie wirkt, indem sie das kardiovaskuläre und das Thromboserisiko senkt, häufige Krankheiten bei Diabetikern. Die Einnahme der Zitrone kann z.B. mit Wasser oder auch bei der Zubereitung von Salaten oder anderen Speisen erfolgen.

Guave

Guave hat einen niedrigen glykämischen Index und eine niedrige glykämische Last (die im Körper die Qualität und Quantität der Kohlenhydrate anzeigt, die ein bestimmtes Lebensmittel hat). In ihr finden wir auch viele Ballaststoffe und Vitamin C. Die ganze Frucht ist ein hervorragender Snack für Diabetiker.

Papaya

Obwohl Papaya eine etwas hohe glykämische Last und einen mittleren glykämischen Index hat, ist sie eine Frucht, die Diabetiker verzehren können. Aber mit Abstrichen! Ideal ist es, Papaya wegen des Reichtums an Nährstoffen zu verzehren.
Der Tipp beim Verzehr dieser Frucht ist, dass sie von einer Ölvariante begleitet wird, wie z. B. Chia, die eine gute Menge an Ballaststoffen, Antioxidantien, Proteinen, Omega 3 und 6 enthält.

Erdbeere

Erdbeeren sind eine weitere Frucht, die Diabetiker essen können, denn sie haben einen niedrigen glykämischen Index, eine niedrige glykämische Last und sind voller Antioxidantien. Diese Frucht hilft auch, freie Radikale (Atome, die gesunde Zellen in unserem Körper schädigen) zu bekämpfen, die bei Diabetes entstehen. Pro Tag können Diabetiker bis zu 10 Erdbeeren essen.

Avocado

Avocado ist sehr gut für Diabetiker geeignet, da sie einen sehr niedrigen glykämischen Gehalt hat. Aber Vorsicht ist geboten! Diese Frucht ist etwas kalorienreich, da sie reich an Omega-3-Fettsäuren ist, obwohl diese sehr vorteilhaft sind und zu einer gesünderen Ernährung beitragen. Darüber hinaus garantiert die Avocado ein größeres Sättigungsgefühl.

Ananas

Ananas ist reich an Antioxidantien, Ballaststoffen und wirkt noch dazu entzündungshemmend. Aufgrund ihrer guten Verdauungsfähigkeit hilft diese Frucht auch bei der Aufnahme von Proteinen durch den Körper.

Jetzt wissen Sie schon, welche Früchte für Diabetiker am besten sind! Aber was tun, wenn der Drang nach Süßem kommt?

Um die Lust auf Süßes zu umgehen, ist ein toller Tipp, auf die Verbindung von Früchten mit Kakao zu setzen, wie z.B. Mousse au Chocolat auf Basis von Avocado und Kakao. Schauen Sie sich das Rezept an:

Zutaten:

● 01 reife Avocado;
● 02 Löffel Kakaopulver;
● 01 Löffel (Dessert) Zimtpulver;
● Zum Süßen: Xylitol nach Geschmack.

Zubereitungsart:

  1. Entfernen Sie das Fruchtfleisch aus der Avocado;
  2. Geben Sie alles in einen Mixer und pürieren Sie es, bis es glatt ist;
  3. Im Kühlschrank kühlen und vor dem Servieren 2 Stunden stehen lassen.

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments